News

Der Beginn der Saison war durch diverse Wetterkapriolen geprägt. So musste der erste Contest infolge zu starken Schneefall bzw. Schneesturm abgesagt werden. Auch die Trainings bis Ende Dezember fanden zum Teil unter sehr windigen Verhältnissen statt.

Mitte Februar konnte dann in die Wettkampfsaison gestartet werden. Mit dem grossen Davos Open stand gleich ein grosses Wochenende an. Mit dem 7. Rang im Slopestyle Wettbewerb konnte Aurelio die Saison mit einem guten Resultat starten.
Zum ersten Mal stand er auch in der Halfpipe an einem Wettkampf und durfte sogleich den 5. Rang feiern. Diese positiven Resultate waren rückblickend wohl die Basis für die konstante Leistungssteigerung während der Saison.

Ein erster Saisonhöhepunkt war der «City-Event» in Mürren. Mitten im kleinen Bergdorf wurde eine grosse Big-Air Schanze erbaut und die Freestyle Cracks konnten vor grossem Publikum ihr Können zeigen. Die Besten zwölf standen am Abend im Night-Finale. Es muss sich unbeschreiblich angefühlt haben in den sternenklaren Nachthimmel zu springen und dabei die Stimmung des Publikums zu hören. An diesem Wochenende in Mürren durfte Aurelio auch seine beiden ersten Podestplätze feiern (2 x 2. Platz).

Das grosse Saisonziel von Aurelio war die Schweizermeisterschaft im Slopestyle anfangs April am Corvatsch im Engadin. Am Samstag wurden in 2 Qualifikationsläufen die Finalplätze für den Sonntag ausgemacht. Aurelio konnte sich mit dem 3. Rang für den Final qualifizieren. Die Anspannung im Final war hoch. Der Finaldurchgang wurde im „best of 2 runs“ gewertet. Nach dem ersten Run war Aurelio auf dem Zwischenplatz drei. Das Podest zum Greifen nahe. Im zweiten Durchgang konnte Aurelio seine Punktezahl nochmals verbessern. Leider fehlten dann am Schluss gerade mal magere 0,7 Punkte zur Bronzemedaille. Die Enttäuschung war im ersten Moment gross, aber nach einer Weile konnte er selber stolz auf seine Leistung sein. Auch auf seine Leistungen in der BUZZ-Tourwertung (Tour der Zentralschweiz, Bern, Zürich) durfte Aurelio stolz sein, wo er den 3. Gesamtrang einfahren konnte.

Rückblickend kann festgehalten werden, dass Aurelio am Saisonhöhepunkt seine persönliche Bestleistung abrufen konnte und die Saison durchaus als Erfolg zu werten ist.

Nun ist mit Ausdauer-, Kraft- und Konditionstraining bereits wieder die nächste Saison 2022/2023 lanciert. Dies sind wichtige Bausteine für eine unfallfreie Saison.

Wir wünschen Aurelio schon jetzt eine gute Saisonvorbereitung und eine erfolgreiche Saison 2022/2023!

GO FOR IT AURELIO

Aurelio
Aurelio
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.